Kryptowährung Bitcoin
Kryptowährung Bitcoin

Schlechte Nachrichten für Bitcoin-Fans und Gamer: Die Vertriebsplattform Steam akzeptiert den Bitcoin nicht mehr länger als Zahlungsmethode. Die Valve Corporation hat demnach hohe Gebühren und enorme Kursschwankungen als Grund angegeben. Zu einem späteren Zeitpunkt wird die Kryptowährung wieder eingeführt.

Steam ist die weltweit größte Online-Vertriebsplattform für digitale Inhalte

Auch wenn die Zahlungsmethode Bitcoin vorerst pausiert wurde, ist das dennoch ein Schlag gegen die Kryptowährung. Steam ist die weltweit größte Online-Vertriebsplattform für Spiele und digitale Inhalte.

Jedoch darf man sich darüber nicht wundern, denn laut dem Steam Blog, sind die Gebühren “sprunghaft” angestiegen – von 0,20 US-Dollar bei der Einführung im Mai 2016. Letzte Woche wurden pro Transaktion Gebühren in Höhe von 20 US-Dollar fällig.

Zusätzlich sind die Kursschwankungen der Kryptowährung “stressig”:

„Der Wert von Bitcoin unterlag zwar schon immer Schwankungen, aber das Maß hat in den letzten Monaten extrem zugenommen und innerhalb von ein paar Tagen mehr als 25 % an Wert verloren.“

Die Steam-Community ist von dieser Entscheidung nicht begeistert. Aktuell wird auch dazu aufgerufen, die recht neue Kryptowährung IOTA aus Berlin aufzunehmen.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT