Ein Amazon Lager in Bad Hersfeld (Bild: BlueIceProduktion)
Ein Amazon Lager in Bad Hersfeld (Bild: BlueIceProduktion)

Ist etwa Frieden in Sicht? Es ist schon eine Weile her, als Amazon noch Apple TV und Chromecast gelistet hat. Amazon ist mit seinen eigenen Produkten nämlich selbst innerhalb dieser Branche aktiv.

Als Grunde nannte Amazon im Oktober 2015, dass man die Kunden nicht verwirren möchte und lediglich ein Produkt aus dem Bereich anbieten möchte. Erwähnt wurde auch, dass die zwei Plattformen keine Prime-Inhalte wiedergeben können. Nichts anderes als eine freche Art und Weise die Konkurrenz aus dem Angebot zu nehmen.

Letztendlich ging der Streit soweit, dass Google alle Angebote auf Amazons Hardware entfernt – ab Januar gibt es keinen Google-Content mehr auf Fire TV-Geräten. Das scheint Amazon wohl zum Umdenken zu bewegen.

Zusätzlich hat Amazon eine App für das Apple TV entwickelt, diese wurde zwar einmal verschoben, ist jetzt aber verfügbar. In der Zwischenzeit hat Amazon das Apple TV, den zweiten Ableger Apple TV 4K und die Google Chromecast und den Ableger Chromecast Ultra wieder aufgenommen.

Kaufen kann man die Hardware der Konkurrenz noch nicht, aber es sieht so aus, als würde der Start kurz bevor stehen.

Seitens einem Google-Sprecher gibt es ein Statement:

We are in productive discussions with Amazon to reach an agreement for the benefit of our mutual customers. We hope we can reach an agreement to resolve these issues soon.

Es sieht so aus, als beugt sich Amazon den Druck und hofft wahrscheinlich, dass Google im Gegenzug seine Produkte weiterhin für den Fire TV anbieten wird.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT