Amazon Logo
Amazon Logo

Der Großkonzern Amazon scheint an einer YouTube-Alternative zu arbeiten – daran könnte wirklich was sein, denn zwischen Google (YouTube) und Amazon kriselt es. Aktueller Stand ist, dass ab dem 1 Januar alle Google-Produkte von Fire TV-Geräten entfernt werden, wenn sich Google und Amazon bis dahin nicht einig werden.

Zusätzlich gab es Markenanmeldungen von Amazon am Tag, als Google das Ende von YouTube für Fire TV-Geräten verkündet hat. Beim US-Patentamt gab es die Markenanmeldung zu “Amazontube” und “Opentube”, darin beschrieben wird ein Video-Streamingdienst. Zusätzlich wurden die Domains AlexaOpenTube.com, AmazonAlexaTube.com und AmazonOpenTube.com registriert.

Es könnte aber auch ein Bluff sein um einen besseren Deal auszuhandeln.

Amazon könnte YouTube gefährlich werden

Es gibt keine YouTube-Alternative und wenn, hatten diese für wenige Wochen ihren Hype und versanken dann in Irrelevanz. Amazon hat aber so viel Geld und so viele Möglichkeiten für eine optimale Vermarktung, dass es gar nicht so abwegig ist, die YouTube-Alternative von Amazon Erfolg hätte.

Ein weiterer Konkurrent hat sich quasi schon angekündigt: Facebook. Das soziale Netzwerk legt immer mehr Fokus auf die Videos und kleistert diese seit neustem mit besonders viel Werbung voll.

Noch gibt es von Amazon nichts konkretes, weswegen das alles natürlich noch Spekulationen sind. Die URL-Anmeldungen und Patentanträge könnten aber schon eine eindeutige Sprache sprechen. Dass sich Amazon für Content interessiert, steht nicht zur Debatte, denn der Gigant hat bereits Twitch.tv übernommen.

1 KOMMENTAR

  1. […] Aktuellen Hinweisen zufolge, scheint Amazon eine YouTube-Alternative zu planen. Das geht aus Markenanmeldungen und Domainregistierungen hervor. Durchaus hätte Amazon die Möglichkeit, der Plattform gefährlich zu werden. Bisher wurde jede Alternative gehypt – auch von größeren YouTubern. Den Plattformen fehlte aber stets der längere Atem. […]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT