Tesla - Australien 100 Mwh Großprojekt
Tesla - Australien 100 Mwh Großprojekt

Aufgrund eines Ausfalls eines Kohlekraftwerks hätten Menschen im Süden Australiens eine Weile ohne Strom auskommen müssen. Der erst kürzlich in Betrieb genommene Netzspeicher von Tesla hat den Stromausfall verhindert.

Der Akku lieferte unglaublich schnell Strom

Dabei wurde man überrascht, wie schnell der Tesla-Netzspeicher Australien mit Strom versorgt hat. Es hat lediglich 140 Millisekunden gedauert, bis der Netzspeicher Strom ins Netz speiste. Das sei geradezu schockierend schnell gewesen, sagte Tom Koustantonis, Energieminister von South Australia.

Gewöhnliche Notfallgeneratoren sind in etwa 10 bis 15 Minuten einsatzbereit, sagte Kousantonis. Das Kraftwerk Torrens Island benötigt sogar eine halbe bis eine Stunde.

Tesla-Netzspeicher ist der größte seiner Art

Der von Tesla gebaute Akku speichert den Strom von einem nahegelegenen Windkraftwerk. Insgesamt besitzt der Tesla-Netzspeicher eine Kapazität von 120 Megawattstunden und ist derzeit der größte Speicher mit Lithium-Ionen-Akkus.

Anlass für den Bau des Stromspeichers war ein großer Stromausfall im September 2016, dabei waren 1,7 Millionen Einwohner betroffen.

Für Tesla-Chef Elon Musk war das ein Anlass zur Wette, dass das Unternehmen es schaffen werde, einen derartigen Speicher in 100 Tagen nach Vertragsunterzeichnung zu bauen. Sollte die Frist nicht eingehalten werden, dann würde Elon Musk die kosten aus eigener Tasche bezahlen. Die Frist konnte Tesla einhalten.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT