Apple Music Logo / Icon

Im Jahr 2015 startete Apple Music – erfolgreich. Apple zählt mittlerweile 30 Millionen zahlende Kunden. Jedoch immer noch weniger als Spotify – der Konkurrent aus Schweden hat 70 Millionen Abonnenten.

Damals als Apple die Firma “Beats by Dr. Dre” aufgekauft hatte, kam mit dem Kauf auch Jimmy Iovine ins Team. Er war seither für diverse Bereiche zuständig ohne jemals einen offiziellen Titel bei Apple getragen zu haben. Offenbar kommt es dazu aber nicht mehr. Laut Billboard möchte Iovine Apple Music im August verlassen, zeitlich könnte das durchaus passen, denn erst dann werden die Aktienanteile aus dem Verkauf von Beats freigegeben.

Die ganze Thematik hängt ein wenig in der Luft. Jimmy Iovine hat einen beträchtlichen Teil zum Erfolg des Streaming-Dienstes geleistet. Ob und mit wem Apple Iovine ersetzen wird, ist nicht bekannt – wie erwähnt, hat Iovone keine “feste Postion” bei Apple.

Branchenbeobachter sehen aber darin einen Vorteil für Apple und nennen Iovines Arbeit als “Missmanagement”. Spotify und Amazon haben in den Bereichen kräftig zugelegt – Amazon hat sogar Apple im Bereich Musik-Streaming überholt.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT