Handel mit Bitcoins
"Jetzt will ich mit Kryptowährungen durchstarten"

Die Kryptowährung Bitcoin erfährt aktuell einen riesigen Hype. Seitdem die Digitalwährung ein Rekordhoch nach dem anderen verzeichnet, fragen sich viele – Wie kann ich Bitcoins kaufen? Auf diese Frage beantworten wir in diesem Artikel.

Mit dem Bitcoin lassen sich viele Dinge kaufen, zum Beispiel eine Pizza bei Lieferando, in der Innenstadt in so manch kleinem Laden oder natürlich auf diversen Internet-Portalen.

An die Bitcoins kommst Du zum Beispiel über Bitcoin.de – dieses Portal hat eine enge Partnerschaft mit der Online-Bank Fidor. Außerdem sitzt der Anbieter in Deutschland – “Bitcoins kaufen – Made in Germany”.

Bei Bitcoin.de anmelden – Ganz einfach!

Die Registrierung bei Bitcoin.de (Partner-Link) erfolgt ganz simple über die E-Mail-Adresse. Anschließend werden persönliche Daten abgefragt und ein Bestätigungscode wird an das Smartphone gesendet. Nach der Eingabe dieses Bestätigungscodes (TAN), ist das Konto verifiziert.

Als nächstes muss ein Bankkonto hinterlegt werden. Bei bei der Fidor Bank bereits ein Konto besitzt, kann sich diesen Schritt quasi sparen – Ein Klick genügt.

Bei Fremd-Banken erfolgt die Legitimierung über “SOFORT” – Ein kleiner Centbetrag wird an Bitcoin.de überwiesen. Damit ist die Legitimierung abgeschlossen. Nun steht zu einem das Partnerprogramm zur Verfügung als auch der Handel mit Bitcoins.



Kleiner Hinweis zur Sofortüberweisung (“SOFORT”): Mit der Transaktion werden die Zugangsdaten zum Online-Banking offengelegt. Wer kein eigenes Konto für solche Dienste hat, kann per E-Mail oder Telefon des Bitcoin.de-Support nach einem Post-Ident-Verfahren fragen. Die Kosten müssen aber selbstgetragen werden. Beachte aber, dass die Verifikation damit ein paar Tage länger dauert.

Bitcoins kaufen

Ünter das Menü “Mein Bitcoin.de” gelangt man zum Marktplatz. Es handelt sich hier nicht um eine vollständige Börse mit automatischen Handelssystem – eher wie eine Art eBay. Das Kaufangebot wird platziert und der Verkäufer gibt sozusagen das “OK”.

Es besteht die Option, gewisse Angebote zu Filtern. So zum Beispiel nach einem gewissen Trust-Level, Legitimations-Status und den Sitz der Bank. Ich empfehle, nur vollständig identifizierte Verkäufer auszuwählen.

Fidor-Kontoinhaber haben es bei diesen Punkten einfacher. Sie können einen Expressdienst nutzen und mit anderen Fidor-Nutzern handeln. Für alle anderen mit einer Fremd-Bank gestaltet sich der Einkauf komplizierter: Der Gegenwert der Bitcoins muss an die Bankverbindung des Verkäufers überwiesen Weden und binnen einer Stunde bestätigt die Plattform Bitcoin.de, dass die Zahlung erfolgt wurde. Nicht vergessen: Die Transaktions-ID muss stets als Verwendungszweck angegeben werden.

Die Coins werden erst übermittelt, wenn der Verkäufer den Geldeingang schnell bestätigt. Erst dann werden die Coins zum Bitcoin.de-Konto übermittelt. Die Plattform nimmt aktuell 1 Prozent Gebühr, welche jeweils zur Hälfte von Käufer und Verkäufer getragen werden. In der Regel dauert es zwei Tage, bis der Kauf abgeschlossen ist.

Bitcoin Symbolfoto
Bitcoin Symbolfoto

Mit Coinbase zum ersten Bitcoin

Es gibt außerdem die Variante, den Bitcoin (oder auch Bitcoin Cash, Ethereum und Litecoin) bei Coinbase zu kaufen. Die Verifikation dauert aber aufgrund des Nutzeranstrums Tage. Es kann durchaus passieren, dass ihr eine Woche in der Verifikationskette hängt.

Empfehlenswert ist auf jeden Fall der Kauf über Bitcoin.de, meiner Meinung nach. Wer aber mit Altcoins ebenso handeln möchte, kann sich Coinbase genauer ansehen (Freundeslink – Bei einer Einzahlung von aktuell 100 Euro erhält Du 10$ in Bitcoins und ich auch).

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT