BitConnect Logo
BitConnect Logo

Die Umstrittene Plattform Bitconnect schließt ihre Pforten. Bitonnect war eine Plattform zum Verleih und Handel mit Kryptowährungen. Die Plattform basiert auf einen selbst ausgegebenen Token namens Bitconnect Coin (BCC). Dieser Token ist seit bekanntwerden der Schließung um 90 Prozent eingestürzt.

Das Geschäftsmodell von Bitconnect basierte darauf, dass Nutzer Geld leihen konnten, woraufhin sie abhängig von der Laufzeit einen garantierten Gewinn ausbezahlt bekamen. Angeblich generierten die Betreiber Geld über einen Krypto-Trading-Bots, der die starken Schwankungen des Marktes ausgenutzt hätte.

Artikelempfehlung: Kennst Du schon den Neumark Coin indem Frank Thelen investiert hat?

Relativ schnell wurde Bitconnect als Schneeballsystem bezeichnet, weil der Dienst das Geld von neugewonnenen Kunden nutzte, um die versprochenen Profite an die bestehende Kundenbasis auszubezahlen. Für neue Kunden sorgten die Bestandskunden durch ein mehrstufiges Referral-System.

Der Kurs des Bitconnect Coin (BCC) stürzte massiv ein. Quelle: Coinmarketcap

Die Gewinne wurden von der Plattform in BCC ausbezahlt. Der Wechselkurs wurde von der Plattform selbst auf 363,62 US-Dollar pro BCC festgelegt. Mittlerweile ist der Token nur noch 18 US-Dollar Wert und es ist sehr unwahrscheinlich, dass der Coin nach der Schließung jemals wieder zulegen wird.

Neue Handelsplattform mit ICO in Planung

Die anonymen Betreiber nannten als Grund für die Schließung die anhaltend schlechte Presse und Unterlassungsaufforderungen aus den USA. Weil das System anscheinend so gut funktioniert hat, halten die Betreiber daran fest und planen nun eine neue Handelsplattform mit dem Namen Bitconnect X. Dieser Dienst wird diesmal durch ein ICO finanziert.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT