Kay One und Bushido folgen sich wieder gegenseitig

Kay One und Bushido folgen sich wieder gegenseitig

26. Januar 2018 0 Von Manuel

Ist zwischen Kay One und Ersguterjunge wieder alles in Ordnung? Es ist kein Geheimnis, dass seit gut fünf Jahren zwischen Bushido und Kay One alles aus ist. Kay One fühlte sich von seinem Label – damals Ersguterjunge – ausgebeutet, sodass er gemeinsam mit Shindy aus Berlin “geflohen” ist. Shindy sollte der Newcomer bei EGJ werden – wenige Wochen nach seinem Abgang, ging er aber zurück.

Kay One hat aus seiner “Flucht” für einen medialen Aufschrei durch Fernsehshow-Auftritte und Zeitungsinterviews gesorgt. Mit diesen Aktionen erntete er viel Hass aus der Rap-Szene. Schon nach kurzer Zeit kam auch der Disstrack “Leben und Tod des Kenneth Glöckler” von Bushido. Spätestens zu diesem Zeitpunkt haben sich sämtliche Rapper von Kay One distanziert – Nur wenige blieben stramm an seiner Seite oder blieben Neutral.

Lange Zeit verging bis Kay One seinen Disstrack veröffentlichte. Mit seinem Track ist es ihn zumindest gelungen, einen Teil seines verloren gegangenen Respekts zurückzuholen. Nur wenige Stunden später hat Bushidos Frau wegen Beleidigungen seinen Disstrack sperren lassen.

Kommt es jetzt zur Versöhnung?

Es scheint, als hätten sich alle Beteiligten vom Beef erholt. Kay One ist sowieso zur Zeit im Hype, es ist ihm gelungen mit “Louis Louis” und “Senorita” den Platinstatus zu erlangen. Der Höhepunkt seiner Karriere!

Seit Heute folgen sich Kay One und Bushido wieder gegenseitig. Shindy und Ali Bumaye folgen ebenso Kay One und er ihnen auch. Die Frage ist, wie das in der Rap-Szene angenommen wird. Farid Bang und Kollegah haben am 1. Dezember 2017 ihr Album “Jung Brutal Gutaussehend 3” veröffentlicht, was quasi ein EGJ-Dissalbum darstellt. Dazu sei gesagt, dass beide Artists mit Kay One befreundet sind – von beiden kam es bisher zu keiner Reaktion.