Apple Logo
Apple Logo (Bildquelle: Pexels/Pixabay)

Apple-Chef Tim Cook hat sich auf der Aktionärsversammlung über die eher schleppende Verbreitung mobiler Zahlungsmethoden geäußert.

Geht es nach dem Willen von Tim Cook, würde man das Bargeld abschaffen. Er sagte: „Ich hoffe, dass ich die Abschaffung des Bargelds noch erlebe. Warum sollten wir dieses Zeug besitzen?“ im Rahmen des jährlichen Treffen der Anteilseigner, welche diesmal im neuen Hauptquartier in Cupertino stattfand.

Grund für diese kontroverse Aussage dürfte sein, dass sich mobile Bezahlverfahren nicht so etablieren, wie Apple und Tim Cook das zuvor erwartet hätten: „Sie verbreiten sich langsamer als ich es persönlich vor einigen Jahren erwartet hätte“, sagte Cook.

Das zählt auch für den hauseigenen Bezahldienst Apple Pay, dem aufgrund politischer Veränderungen eine “außergewöhnliche Zukunft” bevorstehe. Aktuellen Zahlen zufolge unterstützen bereits die Hälfte aller Händler in den USA den Apple-Bezahldienst, welcher im Herbst 2014 eingeführt worden ist. Der Start in Deutschland steht noch bevor.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT