Porsche stellt Produktion von Diesel-Modellen ein

Porsche Panamera

Porsche hat die Produktion aller aktuellen Diesel-Modelle eingestellt. Konkret geht es dabei um die Diesel-Varainte des Macan, Panamera und Cayenne.

Die Meldung basiert auf einem Bericht des britischen Online-Magazin “Auto Express”, daraufhin bestätigte Porsche, dass aktuell keine Dieselmodelle bestellt werden können. Gegenüber der “auto motor und sport” sprach der Hersteller aber nur von einem “vorübergehenden Zustand”.

Porsche begründet die Entscheidung so, dass Diesel-Motoren beim Hersteller traditionell eine untergeordnete Rolle spielen. Außerdem sank die Nachfrage nach Diesel-Motoren, die Nachfrage nach Hybrid- und Benzin-Modellen stieg jedoch deutlich.

Im Jahr 2017 haben sich 11.000 Panamera als Selbstzünder verkauft, 35 Prozent als Benzin-Variante und 50 Prozent als Plug-in-Hybrid.

Nicht zu vergessen ist aber auch die Abgaskrise. So gab es zum Beispiel für den Diesel-Cayenne ein Zulassungsverbot, weil eine verbotene Abschalteinrichtung der Abgaseinigung gefunden worden war. Auch der Macan mit Sechszylinder-Dieselmotor wurde im Januar wegen Unregelmäßigkeiten am Abgassystem zurückgerufen werden.

Dazu erwähnt werden muss auch, dass Porsche selbst keine Dieselmotoren baut, sie werden von der Konzernschwester Audi bezogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.