Nintendo auf der GamesCom
Nintendo auf der GamesCom (Bild: Kai Anton)

Erst vor wenigen Tagen wurden die Nutzerbewertungen für Spiele im US-Onlineshop von Nintendo aktiviert. Jetzt wurden die Bewertungen allerdings wieder abgeschafft.

Ab Ende Februar 2018 hatten Nintendo-Kunden aus den USA die Möglichkeit, Spiele im Onlineshop zu bewerten. Statt die Bewertungen auch in anderen Ländern zu erlauben, hat das Unternehmen diese Möglichkeit aber wieder abgeschafft. In einer offiziellen Erklärung heißt es, man wolle “diese Funktion und ihre Umsetzung neu bewerten”.Bewertungsmodule sind meistens nur ein Protest-Mittel, so zum Beispiel auf der Plattform Steam. Statt dass die Spiele fair bewertet werden, wird oftmals nur auf die Firmenpolitik eingegangen – (“Review Bombing”). Es könnte sein, dass das im Nintendo-Onlineshop genauso abgelaufen ist.

Um aber überhaupt eine Bewertung abgeben zu können, mussten die Spieler das Spiel über ihren Account mindestens zwei Stunden laufen gehabt haben. Die Bewertung bestand dann aus einer Überschrift und einem Freitext und einer Sternbewertung. Eher ungewöhnlich war die Möglichkeit bereits vorgegebene Tags verwenden zu können: “sehr preisgünstig”, “toller Sound” oder “einfacher Einstieg” gab es zur Vorauswahl.

Zusätzlich musste man bei der Bewertung die Frage beantworten, ob man ein Gelegenheitsspieler oder ein Core Gamer sei. Außerdem gab es die Möglichkeit auszuwählen ob der Text einen Spoiler enthält. Nachdem man die Bewertung abgeschickt hatte, wurde diese von Nintendo “moderiert”, inwiefern wurde scheinbar aber nicht kommuniziert. Laut dem Unternehmen wurden aber keine Bewertungen wegen zu viel Kritik oder zu wenig Sternen zurückgezogen.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT