Walmart patentiert Lieferdienst basierend auf Blockchain

Walmart Logo

Online-Supermärkte boomen wie nie zuvor. Lebensmittel bequem von zuhause aus bestellen und bis an die Wohnungstür geliefert zu bekommen ist heutzutage Realität – Es trifft einfach den Zeitgeist unserer heutigen schnellen und digitalen Gesellschaft. Jedoch hat auch dieser Markt seine Hürden, eine davon möchte Walmart mit der Blockchain-Technologie ausmerzen.

Frische Lebensmittel dank der Blockchain

Im Sonner vergangenen Jahres hat Walmart verkündet, dass sie einen Online-Bringdienst starten möchten. Für die Anfangsphase war vorgesehen, dass Mitarbeiter auf ihrem Nachhauseweg ausliefern. Jetzt möchte Walmart dies professioneller angehen. Gestern wurde durch das US-amerikanische Patent- und Markenamt (USPTO) eine Patentanmeldung von Walmart veröffentlicht. Darin wird ein “Smart Package” (intelligentes Paket) beschrieben, das ein Gerät einschließen soll. Erfasst werden Inhalt, Standort und Umweltbedingungen des Pakets. Das Gerät gibt die Daten in die Blockchain, die innerhalb des Gerätes verschlüsselt ist und fortlaufend mit Key Addresses entlang der Lieferkette gehasht, einschließlich Hashs der Private Keys des Verkäufers, Käufers und Kuriers. Eingereicht wurde das Patent laut Homepage im August 2017. Hierin werden auch die Hürden der Lieferung von Lebensmitteln beschrieben:

„Diese Online-Kunden versuchen oft, Artikel zu kaufen, die eine kontrollierte Umgebung erfordern, und streben weiterhin nach größerer Sicherheit in der Versandverpackung, in der die Artikel geliefert werden.”

Das Smart Package von Walmart wird mit diesen Herausforderungen fertig. Zusätzlich soll die intelligente Technologie alles umfassen und Dinge wie “autonome Fahrzeuge”, Drohnen und Co. unterstützen.

In Deutschland werden wir nicht so schnell die Ergebnisse sehen. Seit 2006 hat sich Walmart aus dem deutschen Markt zurückgezogen.

War dieser Artikel hilfreich?

Klick auf einen Stern um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmenauszählung:

Noch keine Bewertung! Sei der Erste:

Wenn Du diesen Artikel hilfreich fandest, dann...

folge mir doch auf Social Media! :)

Schade, dass der Beitrag nicht hilfreich war!

Ich möchte diesen Artikel verbessern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.