SmartPay: Shell ermöglicht das Tanken per App

SmartPay: Shell ermoeglicht Tanken per App

Via Shell SmartPay kann nun an 1.500 teilnehmenden Shell-Tankstellen deutschlandweit mit dem Smartphone direkt an der Zapfsäule bezahlt werden. Das Angebot richtet sich an Kunden, die es eilig haben oder das Auto nicht verlassen wollen. Dafür kooperiert Shell mit dem Bezahldienstleister PayPal. Um SmartPay nutzen zu können, benötigt man die Shell-App.

Shell SmartPay ist dabei ein bereits getestetes System. Vorausgegangen war hier eine Testphase seit dem 13. Juli 2017 in 100 ausgewählten Shell-Tankstellen in Berlin und Hamburg. Ursprünglich plante man die Ausweitung auf ganz Deutschland für das vierte Quartal 2017.

Marketingleiter des Shell Tankstellengeschäftes in Deutschland, Österreich und der Schweiz, Emre Turanli, sagt: „Das neue Angebot richtet sich vor allem an jene Kunden, die es eilig haben oder ihr Auto nicht verlassen wollen oder können“. Neben SmartPay bietet Shell seit längerem auch einen Tankwart-Service an, den es bei rund 500 Shell-Tankstellen in Deutschland gibt. Der kostenlose Service übernimmt nicht nur das Betanken des Fahrzeuges sondern übernimmt zum Beispiel auch die Reinigung der Frontscheibe.

Über die Option SmartPay kann in der Shell App (damals Shell Motorist App) das PayPal-Konto verknüpft werden, welches bei PayPal zum Beispiel mit dem Bankkonto oder einer Kreditkarte hinterlegt werden kann. Nachdem zur Identifikation der Sicherheits-PIN oder der Fingerabdruck (über Touch ID beim iPhone) abgefragt worden ist, kann über “Jetzt Tanken” der Prozess gestartet werden. Die App lokalisiert dabei über GPS an welcher Shell-Tankstelle man sich befindet.

Danach bedarf es der Eingabe der Zapfsäulennummer und des maximalen Tankbetrages. Die Daten gehen an den Server und die Freigabe wird erteilt. Danach kann man aussteigen und selbst tanken oder man lässt es dem Tankwart machen. Nach Beendigung des Tankvorgangs wird automatisch die Abrechnung in der App angezeigt, zugleich wird auch eine E-Mail verschickt mit einem steuerlich relevanten Beleg.

War dieser Artikel hilfreich?

Klick auf einen Stern um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmenauszählung:

Noch keine Bewertung! Sei der Erste:

Wenn Du diesen Artikel hilfreich fandest, dann...

folge mir doch auf Social Media! :)

Schade, dass der Beitrag nicht hilfreich war!

Ich möchte diesen Artikel verbessern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.