Kollegah äußert sich zur medialen Hetze gegen JBG 3

Kollegah und Farid Bang (Bild: PR)

Der ECHO-Ausschluss der beiden Deutschrapper Kollegah und Farid Bang wird aktuell vom Ethik-Beirat debattiert. Das Duo hat mit dem Album “Jung Brutal Gutaussehend 3” sämtliche Rekorde geknackt und ist daher zweimal für den ECHO nominiert. Grund für die Debatte ist die Paragraf 185-EP, die es exklusiv für die Boxkäufer gab, wir haben darüber berichtet.

In dem Bericht haben wir erwähnt, dass Farid Bang ein Statement zum Thema geschrieben hat. Bis dato gab es keine Reaktion von Kollegah – bis jetzt.

Kollegah äußert sich zur medialen Hetze gegen JBG 3 1
Kollegah äußert sich zur JBG Bonus-EP

Er macht sich über die Berichterstattung lustig. Außerhalb der Szene mögen solche Lines anecken, aber es ist gewöhnlicher Battle-Rap. Wenn etwas unter die Gürtellinie geht, dann ist das völlig in Ordnung. Ein gängiges Stilmittel welches seit bestehen des Raps ausgelebt wird. Egal ob in Deutschland oder in Amerika.

Im Rahmen unserer neutralen Berichterstattung wollen wir diese Sicht der Perspektive nicht verschweigen und damit keine extra große Schlagzeile generieren.

Merkwürdig ist jedoch, dass die Lines erst jetzt für medialen Wirbel sorgen. Wir haben die besagten Lines bereits Anfang Dezember 2017 unseren Lesern gezeigt und prophezeit, dass es zu Konsequenzen kommen könnte.

War dieser Artikel hilfreich?

Klick auf einen Stern um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmenauszählung:

Wenn Du diesen Artikel hilfreich fandest, dann...

folge mir doch auf Social Media! :)

Schade, dass der Beitrag nicht hilfreich war!

Ich möchte diesen Artikel verbessern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.