Television
Television

In wenigen Wochen ist es wieder soweit: Die Fußballweltmeisterschaft wird zum 21. Mal ausgetragen. Schon jetzt sind die meisten Kneipen, Pubs und Cafés mit den bunten Landesflaggen geschmückt, WM Partys sind organisiert und die ersten Fans reservieren sich die besten Sitzplätze vor den großen Leinwänden beim Public Viewing. Wer keine Eintrittskarte für eines der Spiele in Russland ergattert hat, hat trotzdem schon die Gesichtsmalfarbe, den Schal und das Trikot zurechtgelegt, um das besondere Gemeinschaftsgefühl, was alle vier Jahre entsteht, auf keinen Fall zu verpassen. Doch was tun, wenn man gerade zu den wichtigen Spielen keinen Fernseher oder eine große Leinwand in der Nähe hat? Wir haben die besten Möglichkeiten zusammengestellt, mit denen Sie kein einziges Spiel mehr verpassen müssen.

Beide öffentlich-rechtlichen Sender haben sich auch in diesem Jahr die Übertragungsrechte für die insgesamt 64 Spiele gesichert, womit es allen Fußballfans und Wettbegeisterten leicht gemacht wird, die Partien live und in HD-Auflösung mitzuverfolgen. Wer die WM 2018 allerdings nicht im Free-TV auf dem Fernseher empfangen kann, hat alternativ die Möglichkeit ARD und ZDF entweder direkt über deren Internetseiten oder über das Tool Zattoo anzuschauen. Darüber können bis zu 70 verschiedene Fernsehkanäle über Internet im IPTV-Stream empfangen werden. Notwendig sind dafür nur eine gute Internetverbindung, die Installation des Zattoo-Players und eine einmalige und kostenlose Registrierung auf der Internetseite des Herstellers. Vorteil dieses Tools ist, dass bequem zwischen verschiedenen Fernsehsendern umgeschaltet werden kann. So verpassen sie auch die interessanten Vorberichte oder Zusammenfassungen nicht.

Sollten Sie im Ausland die Mediathek von ARD und ZDF empfangen wollen, um die Fußballspiele mit deutschen Kommentaren mitzuverfolgen, lohnt es sich VPN-Tools oder DNS-Dienste zu nutzen, da die Mediathek im Ausland ausschließlich in der Schweiz und in Österreich zugänglich ist.

Wer sich gerne mit einem Live-Ticker über die Spiele auf dem Laufenden hält, der findet auf den Internetseiten von Spox, Kicker Online oder Sport1 ein gutes Angebot mit leicht zeitversetzten Berichten über die aktuellen Spiele, die im regelmäßigen Abstand aktualisiert werden.

Sollten Sie Besitzer eines Fritzbox-Routers sein, der an einem DSL/IPTV-Anschluss von der Telekom oder Vodafone angeschlossen ist, steht Ihnen eine weitere Möglichkeit zur Verfügung die Spiele zu empfangen. Denn die Fritzbox-Modelle können das TV-Bild auf Smartphones, Tablets und PCs übertragen. Voraussetzung dafür ist lediglich eine App, die Streams wiedergeben kann, wie beispielsweise der bewährte Klassiker VLC.

Doch auch ohne schnelle Internetverbindung müssen Sie auf den Fußballgenuss nicht verzichten. Spezielle TV-Tuner, die es entweder als interne PCI- oder externe USB-Lösungen zu kaufen gibt, ermöglichen es ihnen das laufende Fernsehprogramm auf ihrem mobilen Endgerät wiederzugeben. Die Einrichtung ist simpel und schnell erledigt. Aufwendigere TV-Sticks ermöglichen zudem oft das Aufnehmen und die zeitversetzte Wiedergabe des Fernsehprogramms.

Ideal für diejenigen, die keinen Laptop besitzen, sind die Mini-Fernseher von Muse. Diese tragbaren Geräte empfangen das TV-Programm über eine kleine Antenne, sodass sich der Fernseher ohne Internetverbindung nutzen lässt. Und falls Sie gerade kein Fußball schauen möchten, können die Geräte auch als Abspieler von JPG-, MP3 und MP4-Dateien genutzt werden. Der integrierte Akku ermöglicht dabei bestes Fußball- und Musikvergnügen von unterwegs.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT