Bitcoin: Trotz Bärenmarkt nimmt das Interesse zu

Handel mit Bitcoins

Beim derzeitigen Blick auf die Krypto-Kurse gibt es zwei Optionen: Entweder man kauft bei dieser Lage nochmal ein, bevor er wieder bergauf geht und/oder man schöpft die Gewinne ab. Trotz Bärenmarkt nimmt das Interesse am Bitcoin zu.

Laut den aktuellen Google-Suchanfragen in Deutschland ist das Suchvolumen aktuell bei einem Stand, der zuletzt April 2018 erreicht worden ist. Das Suchinteresse am Bitcoin nahm stetig ab.

Bitcoin: Trotz Bärenmarkt nimmt das Interesse zu 1

In Deutschland wird der Bitcoin immer beliebter

Deutschland liegt damit im weltweiten Trend: Wie man den Statistiken von Google entnehmen kann, kommen die meisten Suchanfragen aus Südafrika, darauf folgen Niederlande, Slowenien, Australien und Singapur. Deutschland liegt aktuell auf Platz 19. Die letzten drei Plätze bestehen aus Russland, Taiwan und Japan.

Am mangelnden Interesse liegt es demnach nicht. Es liegt vielmehr an den andauernden Grabenkämpfen im Bitcoin Cash-Lager, hier kam es zwischen zwei ehemaligen Freunden zum Streit.

Warum ist mir der Bitcoin-Kurs egal? Weil ich Trading betreibe!

Ich betreibe über die Signalgruppe Hardcore Signals das Trading. So vermehre ich meine Bitcoins – erziele demnach also tagtäglich Profite. Der aktuelle Kurs ist mir dabei egal und wird erst attraktiv, wenn ich zu einem hohen Kurs zum Euro wechseln kann. Auf der verlinkten Seite sind alle Informationen einsehbar.

War dieser Artikel hilfreich?

Klick auf einen Stern um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmenauszählung:

Noch keine Bewertung! Sei der Erste:

Wenn Du diesen Artikel hilfreich fandest, dann...

folge mir doch auf Social Media! :)

Schade, dass der Beitrag nicht hilfreich war!

Ich möchte diesen Artikel verbessern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.