Intel: Patent für Bitcoin-Mining erhalten

Intel: Patent für Bitcoin-Mining erhalten

3. Dezember 2018 0 Von Manuel

Am 27. November 2018 hat der Chip-Gigant Intel ein Patent für energieeffizientes Bitcoin-Mining erhalten. Laut dem Unternehmen sollen damit die Stromkosten und die Größe des Chips um 15 Prozent reduziert werden.

Kürzlich hat das Unternehmen grünes Licht für ein weiteres Patent bezüglich Bitcoin Mining erhalten, hierzu hat Intel bereits 2016 einen entsprechenden Antrag eingereicht. Die Ausführungen im Patent machen klar, wie das Mining energieeffizienter gestaltet werden kann.

Durch Fixierung von Parametern mehr Effizienz

Der Mining-Prozess ist bei fast jeder Kryptowährung notwendig. Miner lösen bei diesem durchaus rechenintensiven Prozess ein Puzzle, bei dem der SHA-256 Hash einen kleineren Eingabewert haben muss als ein bestimmter Zielwert. Die sogenannten ASICs (dedizierte Bitcoin Mining Hardware) ist in der Lage solche Puzzle parallel zu lösen.

Die Ausführungsformen im Patent teilen den Hashing-Prozess der ASICs in mehrere Stufen auf. Dadurch wird die Prüfung der Hashes nach jeder Erhöhung erspart. Miner sind daher in der Lage schon früher zu bestimmen, ob ein Eingabewert für die Lösung in Frage kommt. Laut Intel kann die Größe und der Stromverbrauch um etwa 15 Prozent reduziert werden.

Miner erfreuen sich über neuen technologischen Fortschritt

In diesen durchaus harte Zeiten (hinsichtlich des Bitcoin Kurses) ist es durchaus erfreulich für Miner solche Nachrichten zu hören. Ein niedriger Kurs übt einen großen Druck auf die Miner aus, da sie dadurch nicht mehr profitabel Minen können. Infolgedessen haben laut Betreiber des chinesischen Mining Pools F2Pool allein seit Mitte November etwa 600.000 bis 800.000 Miner aufgehört. Sie konzentrieren sich unter anderem auch Bitcoin Hard Forkes oder haben ihre Arbeit komplett eingestellt.
Laut einem Report von CoinShares Research liegen die Kosten beim Mining für einen Bitcoin bei 6.000 Euro bei einer Höhe von 5 Cent pro KWh und einer Hardware-Lebensdauer von 18 Monaten. Das heißt, dass Bitcoin Mining nur noch bei niedrigen Strompreisen profitabel ist. Weil Hardware-Hersteller jedoch nun neue energieeffizientere Produkte auf den Markt bringen, kann es dazu führen, dass der Markt nicht mehr in den Händen einiger wenige sein wird sondern immer größer wird.