McDonalds: Bestellen und Bezahlen via App jetzt bundesweit

McDonalds Logo

McDonalds Deutschland hat das Rollout seiner im Februar 2018 gelaunchten App erfolgreich abgeschlossen: Mobile Order & Pay wurde am 27. Mai bundesweit freigegeben. Somit steht ab sofort das Bestellen und Bezahlen per Smartphone deutschlandweit in rund 980 Restaurants zur Verfügung.

„Mit Mobile Order & Pay können unsere Gäste dann bestellen, wenn sie gerade Zeit haben – unabhängig davon, wo sie gerade sind. Das ist unkompliziert, individuell und kommt vor allem den Gewohnheiten der jüngeren Gäste entgegen“

Holger Beeck, Vorstandsvorsitzender McDonald’s Deutschland.

In der McDonalds App kann der Nutzer seine Bestellung inklusive Coupons dem Warenkorb hinzufügen. Über Geofencing ermittelt die App, ob die Bestellung ausgelöst werden soll. Laut einem McDonalds-Mitarbeiter liegt die Grenze bei 400 Metern. Der Nutzer kann über die App via Kreditkarte oder Bar an der Kasse bezahlen und entscheiden, wo er seine Bestellung entgegennehmen möchte – sei es McDrive, Tischservice (Nummern sind auf den Tischen vermerkt) oder klassisch an der Theke.

Bundesweit wurden bisher über 1.000 Restaurants auf dieses Konzept umgebaut; bis Ende 2019 wird der Umbau in allen Restaurants in Deutschland zur Verfügung stehen. In Neugebauten Restaurants ist “Mobile Order & Pay” sowieso bereits verfügbar.

In meinem Test war das neue Feature leider sehr langsam. Ich wäre schneller dran gewesen, wenn ich an den Touch-Displays bestellt hätte. Ansonsten war es ganz einfach eine Bestellung abzugeben, da ich zu diesem Zeitpunkt keine Kreditkarte hatte, musste ich Bar bezahlen. Hierfür hat die App einen Code generiert, den ich an der Kasse vorzeigen musste. Die Bestellung wurde ausgelöst und wenig später an meinen Tisch gebracht.

War dieser Artikel hilfreich?

Klick auf einen Stern um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmenauszählung:

Wenn Du diesen Artikel hilfreich fandest, dann...

folge mir doch auf Social Media! :)

Schade, dass der Beitrag nicht hilfreich war!

Ich möchte diesen Artikel verbessern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.