Zu seinen Lebzeiten musste Steve Jobs († 56) neben Lobeshymnen auch harte Kritik einstecken. Dass Steve Jobs jemals Geld für einen guten Zweck ausgab, war nicht bekannt. Doch nun spricht Witwe Laurene Powell (49) über Steve Jobs heimliche Spenden.

Gegenüber der “New York Times” gab Jobs’ Witwe Laurene Powell bekannt, dass Steve Jobs über 20 Jahre lang mehrere Millionen Euro spendete. Wie sie erwähnt gab er allein 50 Millionen Dollar an Krankenhäuser in Kalifornien. Diese Spenden sollten die Forschung im Kampf gegen Aids unterstützen. Steve Jobs spendete privat und anonym.

Laurene Powell:

„Wir sind wirklich sorgfältig mit der Unterstützung der großartigen Arbeit anderer und wir mögen es nicht, wenn unser Name in dem Zusammenhang erwähnt wird.”

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT