Square Enix, eine Firma aus Japan ist in den vergangenen Jahren immer wieder ins rote Minus gerutscht – Jetzt aber hat man die Kurve gekriegt und man ist nun endlich in den Schwarzen Zahlen. 

Das aktuelle Geschäftsjahr 2014 von Square Enix endete im März 2014, dabei kam ein Gewinn zum Vorschein. Die Priorität liegt auf der Sparte „Digital Entertainment“, hier hat man einen operativen Gewinn von 10,7 Milliarden Yen verzeichnet – Das sind umgerechnet 76,3 Millionen Euro . Mit den Spielen erreichte man einen Umsatz von 94,6 Milliarden Yen – Ein Plus von 5,7 Prozent.

Erreicht wird das Geld mit verschiedenen Geschäftsfelder, darunter einmal Entwickeln und Publishing zum anderen auch mit Spielhallen. Square Enix hat dabei auch nicht enttäuscht, auch hier gab es Gewinne und zwar von rund 10,5 Milliarden Yen – Umgerechnet: 75,2 Millionen Euro. Im vergangenen Geschäftsjahr verzeichnete man noch einen Verlust von 6,1 Milliarden Yen – Umgerechnet: 43,4 Millionen Euro.

Gründe für den steigenden Profit: Fokussierung auf Smartphones- und Tablet-Spielen, sowie wurden Entwicklungszyklen von Spielen gekürzt.

Quelle: Square Enix

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT