Tim Cook: Wir sind nicht schuld am “iCloud-Hack”

Tim Cook: Wir sind nicht schuld am “iCloud-Hack”

597
0
TEILEN

Tim Cook stellte sich einem Interview des Wall Street Journals in welchem er über den vermeidlichen iCloud-Hack redete. Laut Tim Cook hatte der Täter die Sicherheitsfragen der Promis korrekt beantwortet, wodurch dieser dann auf den Account zugriff hatte. Das Ergebnis kennen wir ja – Reddit und 4Chan mit einem Traffic over 9999.

Tim Cook, CEO von Apple, erklärte weiter dass die Sicherheitsfunktionen welche Apple zur Verfügung stellt, wenig genutzt werden. Die Nutzer müssen hierfür mehr sensibilisiert werden, immerhin lässt sich mit einem derartigen Account wie bei iCloud viel Unheil anrichten. Nutzer werden wohl in Zukunft mehr auf die 2-Faktor-Authentifizierung sensibilisiert, das geschieht bereits demnächst bei iOS 8.

Jedenfalls wird Apple die Sicherheitsmaßnahmen weiter aufstocken. Es werden iCloud Mails versendet wenn das Passwort geändert wird oder versucht wird von einem neuen Apple-Gerät auf den Account zuzugreifen, dies ist wiederum nichts neues, man erweitert den Punkt lediglich. Wenn ihr mit einem neuen Gerät bei iTunes oder App Store kauft, so wird euch auch erst eine Mail zugesendet.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT