Ein Amazon Lager in Bad Hersfeld (Bild: BlueIceProduktion)
Ein Amazon Lager in Bad Hersfeld (Bild: BlueIceProduktion)

Wie bei jedem anderen Unternehmen gingen nun auch die Quartalszahlen von Amazon Online. In diesem ist zu sehen, dass Amazon seinen Umsatz zwar steigern konnte, jedoch weiterhin Verluste einfährt. Schuld daran könnte das Amazon Fire Phone sein.

Das Amazon Fire Phone war lange in den Medien, besonders auf Technik-Blogs wurde das Amazon-Smartphone schon im Vorfeld als Revolution gefeiert. Trotz alledem ist das Fire Phone offenbar ein großer Flop. Keiner hat wirklich Interesse am Amazon-Smartphone.

Der Aktienkurs von Amazon ist nach der Veröffentlichung der Quartalszahlen um zehn Prozent (entspricht 15 Milliarden Dollar) gesunken, die Erwartungen konnten nicht erfüllt werden.

Die Kosten, welche das Fire Phone verursacht hat, liegen bei 170 Millionen Dollar im abgelaufenen Quartal inklusive sind die Lager noch gefüllt vom Amazon-Smartphone – Wert: 83 Millionen Dollar. Zuvor hatte man große Hoffnungen, das Fire Phone war anfangs für 200 Dollar mit Vertrag zu haben. Jetzt bekommt man das Smartphone schon für einen Dollar bei AT&T oder einen Euro bei der Telekom über Amazon.

> Amazon Fire Phone

Bildquelle: BlueIceProduktion

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT