Anleitung: So wird ein IOTA Paperwallet erzeugt

Kryptowährung IOTA (IOT)

Die Kryptowährung IOTA ist im Hype und wird sogar als „zweiter Bitcoin“ betitelt. Gestern gab es zudem die Meldung, dass Bosch in den IOTA-Token investiert hat. Damit schließt sich ein weiteres großes Unternehmen dem Coin an.

Die sicherste Methode um IOTA zu behalten ist definitiv ein Paperwallet und so wird ein eigenes Paperwallet erzeugt:

Erzeuge mit KeePass einen 81 Zeichen Seed oder verwende verschiedene Teile der erzeugten Keys und setze daraus einzelne zusammen und tausche 10-15 Zeichen aus dem Seed mit eigenen Zeichen aus (A-Z9).

Danach benötigen wir das Tool von Arancauchi, auf dieser Seite kann auch eine Offline-Version heruntergeladen werden. Nachdem der Seed eingetragen worden ist, bekommt man ein Paperwallet.

Hierzu eine Anmerkung: Macht dies am besten offline und noch besser wäre, wenn ihr das an einem alten PC macht, der noch nie online war.

Zur Sicherstellung kann nun eine kleine Menge an die IOTA-Adresse geschickt werden, zur Kontrolle kannst man die Transaktion im Tangle überprüfen.

IOTA: Eigenes Wallet erfordert ein Auge auf die Entwicklung

Ganz wichtig ist es, die IOTA-Entwicklung im Auge zu behalten, denn zum Beispiel beim Update auf 2.4.0 musste man IOTA zu einem neuen Seed transferieren. IOTA ist daher kein Coin für unerfahrene Benutzer.

Zusätzlich möchten wir erwähnen, dass IOTA eine High Risk-Anlage ist im Alpha-Entwicklungsstatus. Die Erstellung eines Paperwallet-Erstellung erfolgt auf eigene Gefahr.

Stand: 20. Dezember 2017 / 21:55 Uhr

Anleitung: So wird ein IOTA Paperwallet erzeugt 1Anleitung: So wird ein IOTA Paperwallet erzeugt 2Anleitung: So wird ein IOTA Paperwallet erzeugt 3

Ich behalte aktuell meine IOTA-Token auf Bitfinex, auch wenn ich dabei ein schlechtes Gefühl habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.