VOB Dateien umwandeln: So einfach gehts!

VOB-Dateien umwandeln: Konvertierung vom DVD-Format VOB

VOB-Dateien umwandeln? Längst kein komplexes unterfangen mehr! Die Umwandlung von VOB-Dateien (DVD Video Object Datei) in zum Beispiel AVI, MP4, AVI oder FLV ist durch neue technische Möglichkeiten äußerst unkompliziert und einfach möglich. Wir haben im folgenden Programme für Windows und macOS gelistet, wodurch die Konvertierung von VOB-Dateien gelingen kann. Kurzgesagt: VOB-Dateien umwandeln ist äußerst einfach!

Die Problematik mit VOB-Dateien

Nicht jedes Gerät ist in der Lage eine VOB-Datei abzuspielen und das ist selbstverständlich keine angenehme Nutzererfahrung. Daher gibt es verschiedene Problemlöser, eines dieser Beispiele ist BS.Player oder CyberLink PowerDVD, dessen Kauf auf Plattformen wie Amazon möglich ist. Wenn die VOB-Datei Umwandlung geschehen ist, kann die Videodatei auf jedem Gerät abgespielt werden. Das gängigste Videoformat ist übrigens MP4.

Weitere Vorteile beim Umwandeln von VOB-Dateien

Die VOB Umwandlung kann aber noch ganz andere Vorteile haben. So sind andere Dateiformate deutlich kleiner und nehmen nicht so viel Speicherplatz in Anspruch, wie es VOB allemal tut. Einen Nachteil gibt es bei der VOB-Datei Umwandlung übrigens nicht, denn andere Formate können den Inhalt ohne Qualitätsverlust übernehmen.

Kann mein Computer die VOB-Dateien umwandeln?

Jeder Computer ist dafür in der Lage. Die Tools dafür reichen von Online-Diensten, die übrigens äußerst gut arbeiten bis hin zu Programmen wie „WinX Free VOB to MP4“ oder ähnliches. Dafür sollte man wissen, dass VOB-Dateien gemuxte Dateien für DVDs sind und sowohl MPEG-2-Videos als auch Audio enthalten. Es sollte daher in ein komfortableres Format umgewandelt werden, dafür bietet sich auch MPEG StreamClip an.

Damit das beste Konvertierungsergebnis erzielt wird, ist ein komprimierter Codec (wie zum Beispiel H264)  oder ein unkomprimierter Codec (zum Beispiel DV oder besser) notwendig. Dafür eignet sich für macOS und Windows auch das Programm Drop2DV.

Unkomplizierte Konvertierung ohne Qualitätsverlust

Jetzt wird es spannend. Sobald die Software auf dem Computer installiert worden ist, gibt es verschiedene Punkte zu berücksichtigen, damit das auch wirklich funktioniert. Ein 1-Klick-Tool eignet sich besonders, denn eine Konvertierung ohne Qualitätsverlust verläuft damit in drei Schritten:

  1. VOB-Datei importieren
  2. Ausgangsformat definieren
  3. Umwandlung starten

Das ist wirklich kein Hexenwerk. Der Vorgang ist abhängig von der verwendeten Hardware. Wenn eine HDD-Festplatte im Computer verbaut worden ist, dann dauert es etwas länger. Bei einer SSD-Festplatte geht es deutlich zügiger, aber je nach länge des Filmes kann es auch hier wieder etwas dauern.

Welche Vorteile haben VOB-Dateien?

Die bekannten DVD-Menüs lassen sich durch das Video-Object-Dateiformat umsetzen. In der Datei wird aber nicht nur eine Navigation gespeichert, sondern auch der Untertitel, das Video an sich und natürlich die Audiospur. Das Format eignet sich auch heute noch für verschlüsselte Videodateien und Audiodateien.

1 Kommentar

  1. Pingback: Wie öffnet man VOB Dateien? — Foto Geuther

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.