US-Firmen fordern landesweite Gleichgeschlechtliche Ehe

In der heutigen Gesellschaft gibt es nach wie vor keine Akzeptanz für gleichgeschlechtliche Beziehungen, obwohl es immer heißt, dass die heutige Welt so wunderbar aufgeschlossen ist. Das ist leider keineswegs der Fall. Auch hier in Deutschland gibt es keine gleichgeschlechtliche Ehe, in den USA nur teilweise, jetzt fordern 380 US-Firmen auf, diese Beschränkung zu entfernen und landesweit, über alle Staaten, die gleichgeschlechtliche Ehe zu erlauben.

Die 380 US-Firmen können in diesem PDF-Dokument ab Seite 17 gelesen werden. Hierunter befinden sich auch Firmen wie Ben & Jerrys, Zynga, Apple und Amazon. Es ist alles dabei: Schwergewichtige und „kleinere“ Firmen.

Diese Art von Petition ist an den Supreme Court gerichtet, der sich der Sache ab April annehmen wird. Den Firmen geht es vor allem um Geschäftliche Dinge, die Firmen sitzen teilweise in den Orten, wo eben keine gleichgeschlechtliche Ehe erlaubt ist, dadurch fällt den den Konzernen schwieriger, neue Talente zu finden. Selbstverständlich wäre das auch ein richtiger Schritt für die Gesellschaft.

Quelle: The Verge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.